Null Reaktion

Wir haben den 05. Juli 2021. Vor vier Wochen, am 6. Juni, haben die Deutschen Parcours-Schützen in Moskau zwei Silbermedaillen in den Teams Man und Senior geholt.
Bis heute hat augenscheinlich weder der DSB, noch die angeschlossenen Landesverbände über den Erfolg der deutschen Schützen berichtet.
Man könnte meinen, dass es vielleicht daran läge, dass nicht genügend informiert worden sei. Aber: Am Tag vor dem Finale wurde an die passende Stelle des DSB berichtet, dass sich in Moskau das Gewinnen von Medaillen abzeichnet. Zusätzlich wurden am 10. Juni alle Landesverbände mit folgender E-Mail in Kenntnis gesetzt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mit meinem Schreiben für die Disziplinen Compak-Sporting® und Sporting (Parcours) werben, die vor fast einem halben Jahrzehnt ins Regelwerk des DSB aufgenommen wurden.

Leider besteht immer noch ein Mangel an Werbung seitens der Landesverbände und das fast flächendeckend in Deutschland. Selten werden die Disziplinen auf den Internetportalen der Verbände präsentiert. Landesmeisterschaften fehlen fast überall. Dabei haben gerade diese Disziplinen das Potenzial für neue Mitglieder – nicht nur aus der Gemeinschaft der Jäger. Sie sind auch in Zeiten von Corona mit genügend Abstand und unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchzuführen.

Wahrscheinlich ist es den meisten von Ihnen entgangen, dass die Deutschen Meisterschaften 2021 in diesen beiden Disziplinen durchgeführt worden sind bzw. noch durchgeführt werden. Gerade letztes Wochenende sind in Moskau die europäischen Meisterschaften vorbeigegangen und unsere Nationalschützen in der Altersklassen Man und Senior haben Silbermedaillen mit nach Hause gebracht. Leider werden solche Ereignisse auch von unserem Dachverband nicht beworben, obwohl eine tägliche Live-Übertragung stattfand. (https://compak-sporting.de/?p=1865)

Einen wahren Medaillenregen gab es 2020, als unsere Damen in Italien Gold und Silber im Einzelwettbewerb und Gold in der Mannschaft holten. Davon übrigens kein Wort im Jahresbericht des DSB. (https://compak-sporting.de/?p=1717)

Große Turniere sind nicht nur Publikums- und Teilnehmermagnete. Im europäischen Ausland werden gerade diese von unseren deutschen Schützen schnell ausgebucht, weil es an heimischen Alternativen mangelt. Es gab und gibt attraktive Sach- und Geldpreise für mehrere Zehntausend Euro (z.B. €uro Shooting Ca$h in zwei Wochen in Frankreich mit einer Gesamtausschüttung von über 60.000 €, ebenfalls in Frankreich werden im Juli 150.000 Schuss Munition ausgeschüttet und der Hauptgewinner bekommt eine Krieghoff Flinte im Wert von über 14.000 €; Perrazzi Cup in Deutschland mit MX8 Flinte samt Schaftanpassung in Italien für über 10.000 €, Blaser Flinten, Browning Flinten usw.).

Als leidenschaftlicher Sportschütze und Betreiber der Internetseite www.compak-sporting.de möchte ich Sie hiermit nochmals auf die Disziplinen 3.30 und 3.35 unseres Regelwerkes aufmerksam machen. Es mag ihnen vorkommen, dass sich für Landesmeisterschaften keine Teilnehmer finden. Sollten Turniere jedoch ordentlich beworben und organisiert werden, sind viele Schützen bereit auch weite Wege auf sich nehmen. Neben dem Sport ist auch der wirtschaftliche Aspekt für Schießstand und Region nicht außer Acht zu lassen.

Selbst wenn es an passenden Schießständen mangelt, gibt es einige Wurfmaschinenhersteller, die bereit sind, ihre neusten Maschinen in einem Event vorzuführen und so wird aus einem kombinierten Trap-Skeet-Stand ein kompakter Parcours-Stand (Compak-Sporting®) gemäß Schießstand-Richtlinien (9.6.3.1) aufgebaut.

Ich denke ich spreche für die ganze Community der Compak und Parcours-Schützen, wenn ich Sie bitte, sich unsere Disziplinen nochmals genauer anzuschauen und anrege, sich um offene Landesmeisterschaften für das Sportjahr 2022 zu kümmern.

Mit sportlichem Gruß

Die Reaktion: keine

Von 20 angeschriebenen Landesverbänden gab es zwei automatische E-Mails, die den erfolgreichen Eingang quittierten. Sonst nichts.
Langsam werden die Stimmen lauter, ob der Deutsche Schützenbund mit seiner Ignoranz der geeignete Dachverband für diese Disziplinen ist. In diesem Zusammenhang wurde vor ein paar Jahren u.a. der Deutsche Jagdverband erwähnt, der in den Augen des Autors zwar am nächsten mit den Disziplinen verwandt ist, aber bei der Disziplin Combined Game Shooting auch nicht gerade glänzt. Man möge mich verbessern, falls dies nicht zutrifft.
Ein weiterer großer Verband, der infrage käme, wäre der Bund Deutscher Schützen. Ein Verband der schon jetzt neben dem Parcours-Schießen viele dynamische Disziplinen in seinem Regelwerk aufgenommen hat. Auch das Online-Meldesystem, bei dem sich jeder Schütze eigenständig für Wettkämpfe anmeldet, ist vorteilhaft. Das ist beim DSB für die Deutschen Meisterschaften in den FITASC-Disziplinen auch nicht notwendig, bei den Landesmeisterschaften eigentlich schon.

Welche DSB Wettkämpfe gab es in den letzten 6 Jahren für FITASC-Schützen im Parcours/Compak:

  • 2016 DM Parcours in Sörnewitz
  • 2017 DM Parcours am Dornsberg
  • 2017 LM Compak-Sporing Hessen
  • 2018 DM Parcours in Hartenholm/Heede
  • 2018 DM Compak-Sporting Suhl
  • 2018 LM Compak-Sporting Hessen
  • 2019 DM Parcours am Dornsberg
  • 2019 LM Compak-Sporing Hessen
  • 2021 DM Compak-Sporting am Dornsberg

Im Vergleich: An welchen Veranstaltungen der letzten 4 Wochen haben DSB-Schützen teilgenommen:

  • 03.-06. Juni Parcours, Europameisterschaft, Foxlodge, Russland
  • 05. Juni Compak-Sporting, Grand Prix of Cyprus, Zypern
  • 12. Juni Compak-Sporting, Schweiz
  • 12.-13. Juni Parcours, Lupus, Polen
  • 19.-20. Juni Parcours, August der Starke, Sörnewitz
  • 25.-27. Juni Parcours, Euro Shooting Cash, Frankreich
  • 26. Juni Parcours, Zoli Cup, Hattenhofen
  • 26. Juni Parcours, Dorhout Mees, Niederlande
  • 03.-04. Juli Parcours, Lupus, Polen
  • 03.-04. Juli Beretta Gold Cup, Schweiz

Was fehlt:

  • Versicherungsschutz für Turniere im Ausland
  • jährliche (offene) Landesmeisterschaften in folgenden Landesverbänden:
    Badischer Sportschützenverband,
    Bayerischer Sportschützenbund,
    Schützenverband Berlin-Brandenburg,
    Brandenburgischer Schützenbund,
    Schützenverband Hamburg und Umgegend,
    Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern,
    Niedersächsischer Sportschützenverband,
    Norddeutscher Schützenbund,
    Nordwestdeutscher Schützenbund,
    Oberpfälzer Schützenbund,
    Pfälzischer Sportschützenbund,
    Rheinischer Schützenbund,
    Schützenverband Saar,
    Landesschützenverband Sachsen-Anhalt,
    Sächsischer Schützenbund,
    Südbadischer Sportschützenverband,
    Thüringer Schützenbund,
    Westfälischer Schützenbund,
    Württembergischer Schützenverband
  • klare Richtlinien für einen Kader
  • klare Richtlinien für eine Nationalmannschaft
  • Sponsoring
  • Werbung
  • Trainer
  • Kurse

Nachtrag 06.07.:
Es scheint u.a. folgende Möglichkeiten eines Versicherungsschutzes zu geben:

* Bei der Jagdhaftpflicht nachfragen, ob das Turnier auch abgesichert ist

* Über den Landesverband. Dort muss man sich erkundigen, welcher Versicherer zuständig ist und diesen kontaktieren (in Hessen ist das über den Landessportbund Hessen die Arag)

* Als BDS Mitglied ist man auf internationalen Wettkämpfen versichert, wenn die Geschäftsstelle eine Einladung für die Schützen zu diesem Wettbewerb erhalten hat und dieser zustimmt

Sollten andere Möglichkeiten bestehen, ggf. auch gegen Aufpreis, einen Versicherungsschutz zu erlangen, nehme ich diese gerne auf.

One Comment

  1. Alexander Kamp

    Guter Bericht,
    angesichts der Probleme, die u.a. die Parcourschützenstände haben und angesichts der wohl kommenden Regierungsbeteiligung der Grünen braucht es eine bessere Außenwahrnehmung des Wurfscheibensports als Wettkampfdisziplin. Dabei sollte der Verband tatkräftig helfen.Wenn nicht DSB , dann eben BDS.
    Beste Grüße
    Alex Kamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.